Herbert Hacker über das 'RieGi' in Wien

Das RieGi ist eines jener Restaurants in Wien, in denen immer wieder hoch talentierte Köche am Herd stehen. Momentan ist das Georg Rotböck, der sich in dem Lokal mit der nicht gerade unauffälligen himmelblauen Decke in aller Stille in lichte Höhen gekocht hat.

Damit ist das RieGi derzeit eine der besten kulinarischen Adressen der Stadt. Rotböck ist ein Perfektionist, er hat unter anderem bei Joachim Gradwohl gelernt, inzwischen aber hat er einen ganz eigenen Stil entwickeln können. Er kocht mit einer beeindruckenden Perfektion, egal um welches Produkt es sich dabei handelt. Jedes Gericht wirkt auf dem Teller wie handvermessen, ein Stück gebratene Gänseleber etwa sieht aus, als käme sie aus einer Uhrmacherwerkstatt. Und schmeckt grandios.

Wenn Rotböck als Gruß aus der Küche ein winziges Stück Saibling auffahren lässt, dann ist das nicht nur irgendein kleiner Fischhappen, wie er überall zu haben ist. Das Saiblingshäppchen ist punktgenau gegart und zergeht auf der Zunge. Ein vielversprechender Beginn. Wirklich beeindruckend aber ist sein Milchkalbsbeuschel mit Butternockerl, auch hier zeigt sich die Handschrift eines Kochs, der mit Präzision ans Werk geht.

Preisverdächtig sind auch so Kleinigkeiten wie etwa ein Zwischengericht, das aussieht wie eine merkwürdig helle Crème brûlée. Tatsächlich aber ist es eine Art Caipirinha in einem kleinen Schälchen mit gratinierter Oberfläche. Wie kommt jemand auf eine solche Idee? Eine Gruppe Japaner an einem langen Tisch kommt ebenfalls aus dem Staunen nicht heraus. Die Kellner im RieGi tragen schwarze Handschuhe, die umsichtige Geschäftsführerin mit dem schönen Namen Helga de Giuseppe ist allgegenwärtig. Der Sommelier berät kundig und mit Enthusiasmus. Alles in allem ein Restaurant, das eher unterschätzt wird – mit einem Koch, der gerade drauf und dran ist, sich in die oberste Liga zu kochen.

NAME: RieGi
ADRESSE: 1010 Wien, Schauflergasse 6
TELEFON: 01/532 91 26
ÖFFNUNGSZEITEN: Di.–Sa. 18 bis 24 Uhr
PREISE: Vorspeisen bis 23 Euro, Hauptspeisen bis 30 Euro
WEB: www.riegi.at

- Herbert Hacker