Geldtipp der Woche: Zahlen Sie zu viel Geld für Ihren Immobilienkredit?

Bisher war die Suche nach einem günstigen Hypothekarkredit eine äußerst aufwendige Sache. Deshalb fragten viele Kunden nur bei ihrer Hausbank oder allenfalls ein bis zwei Konkurrenzinstituten nach. In aller Regel wurde so der günstigste Anbieter aus Zeitnot oder mangelnden Informationen gar nicht entdeckt. Ab sofort geht alles bequem im Schnellüberblick.

Über den neuen Kreditvergleichsrechner des Onlineportals creditnet.at kann man derzeit im Internet die Konditionen von 67 Banken vergleichen, bald sollen es sogar rund 100 sein, darunter viele Regionalbanken. Der Kreditrechner zeigt dann innerhalb von wenigen Sekunden die Institute an, welche die gewünschte Kreditvariante anbieten.

Mitte dieser Woche war zum Beispiel bei einer Immobilie in Wien mit einem Kaufpreis von 300.000 Euro, 100.000 Euro Eigenmitteln und einer sich daraus ergebenden tatsächlichen Finanzierungshöhe von 200.000 Euro die Bawag PSK mit einem variablen Effektivzinssatz von 2,2 Prozent der Bestbieter vor der Oberbank und den Hypos aus Niederösterreich und Vorarlberg. Die Bandbreite ist enorm: Die Bawag verlangt bei einer 25-jährigen Kreditlaufzeit eine Monatsrate von 835,07 Euro. Am teuersten ist die Sparkasse Baden mit 932,68 Euro. Insgesamt muss man dort während der Gesamtlaufzeit 29.281 Euro mehr zahlen als bei der Bawag.

Schon eine kleine Änderung der Daten schlägt sich sofort im Ergebnis nieder. Bei einem Kunden in der Stadt Salzburg liegt zwar auch die Bawag PSK vorn, als Zweiter und Dritter folgen dann aber die Hypo Salzburg und die Volksbank Salzburg. Stehen nur 50.000 Euro Eigenmittel zur Verfügung und steigt dementsprechend die Kreditsumme auf 250.000 Euro, lautet die Reihenfolge in Salzburg Bawag vor Bank Austria und Erste Bank. Übrigens: Der Rechner ermöglicht auch den Vergleich zwischen variablen und fixen Zinsen.

Angebote im Detail

Natürlich kann der Schnelltest nur einen ersten Überblick bieten. Als zweiten Schritt kann man dann bei der Online-Finanzierungsberatung creditnet.at seine persönlichen Daten wie etwa den Beruf oder Einzelheiten zur Immobilie eingeben. Es lassen sich dann auch spezielle Varianten wie etwa eine andere Kreditlaufzeit oder ein Bau- und Wohnkonto eingeben. Der Online-Fragebogen wird dann kostenlos und unverbindlich an zahlreiche Institute verschickt, und ein paar Tage später bekommen die Interessenten konkrete Angebote übermittelt. Wenn der Kunde mit einer Kondition zufrieden ist, erfolgt der Vertragsabschluss nicht über creditnet.at, sondern direkt über die Bank. creditnet.at bekommt, wenn der Kredit tatsächlich erteilt wird, von der Bank einen Teil der Bearbeitungsgebühr, der Kunde selbst zahlt nichts.

Rasch bezahlt machen kann sich auch die Übersicht über die komplizierten Wohnbauförderungen der Länder. Allein in Niederösterreich führt creditnet.at sechs verschiedene Programme vom Neubau bis zur Sanierung auf. In Oberösterreich sind sogar zwölf mögliche Zuschüsse verfügbar.

Wichtige Links: creditnet.at

- Martin Kwauka