Microsoft kauft Display-Hersteller

Microsoft kauft Display-Hersteller

Softwarekonzern rüstet in Sachen Hardware weiter auf.

Im Wettstreit mit Google und Apple rüstet Microsoft auf. Der US-Softwarekonzern will mit Perceptive Pixel einen Entwickler größerer Touchscreen-Displays kaufen, wie Konzernchef Steve Ballmer am Montag mitteilte. Ein Preis wurde nicht genannt. Zugleich soll im Oktober eine neue Version des Betriebssystems Windows auf den Markt kommen.

Windows 8 kommt

Ballmer nannte Windows 8, das Hardware-Partnern bereits Anfang August zur Verfügung gestellt wird, die wichtigste Produkteinführung von Microsoft seit Windows 95. "Das wird das Jahr der größten Produkt- und Service-Starts in unserer Unternehmensgeschichte und unseren Partnern Riesenmöglichkeiten für Wachstum bieten", sagte Ballmer.

Die kommenden zwölf Monate gelten als besonders wichtig für den Konzern aus Redmond, der die Dominanz von Apple und Google auf dem entscheidenden Schlachtfeld der mobilen Computer angreifen will. Das Unternehmen will dabei mit mehreren Produkten punkten: Windows 8, dem ersten "Surface"-Tablet-Computer, einer neuen Office-Version sowie einer überarbeiteten Handy-Software.

Technik

T-Mobile CEO Andreas Bierwirth: "Wir waren nicht Fisch, nicht Fleisch"

Technik

Sky gegen "Neflix": Sky Online geht an den Start