Helmut Elsner: "Ich bin nicht untergetaucht!"

Helmut Elsner: "Ich bin nicht untergetaucht!"

Zeitungsmeldungen, dass Ex-Bawag-Boss Helmut Elsner von der Bildfläche verschwunden und für die Justiz nicht erreichbar sei, entgegnet der 77-Jährige im FORMAT-Gespräch.

"Von Untertauchen kann überhaupt keine Rede sein. Ich bin nach wie vor verhandlungsunfähig. Ich muss aber Richter Böhm nicht täglich über meinen Aufenthaltsort informieren, teile ihm aber mit, dass ich auf dem Weg ins Tiroler Krankenhaus Natters bin, wo voraussichtlich noch diese Woche meine Lunge punktiert wird. Denn nach wie vor befindet sich Wasser in meiner Lunge."

Ob Elsner wie von Bawag-Richter Böhm gefordert am kommenden Montag zum Prozess kommen wird, will der Ex-Generaldirektor einzig und allein den Ärzten überlassen. Im übrigen gäbe es laut Elsner eine gültige Zustelladresse für Gerichtsladungen – nämlich die seines Rechtsanwalts Jürgen Stephan Mertens.

Nicht haftfähig

Der rechtskräftig wegen Untreue zu zehn Jahren Haft verurteilte Ex-BAWAG-Direktor ist aus gesundheitlichen Gründen "derzeit nicht haftfähig". Elsner war im Juli 2011 nach viereinhalb Jahren im Gefängnis aus gesundheitlichen Gründen auf freien Fuß gesetzt worden.

Der entsprechende Gerichtsbeschluss, der Elsner nicht als vollzugstauglich einstuft, basiert auf mehreren medizinischen Gutachten. Vor allem eine jüngst aufgetretene Tuberkulose-Erkrankung des seit längerem unter Herzbeschwerden leidenden Elsner soll dafür ausschlaggebend gewesen sein. Der Gesundheitszustand des ehemaligen BAWAG-Chefs solle "innerhalb von zwei bis drei Monaten" wieder überprüft werden, hieß es Anfang Juli.

Geschäft mit dem Grusel: Halloween beschert dem Wiener Handel elf Millionen Euro

Wirtschaft

Geschäft mit dem Grusel: Halloween beschert dem Wiener Handel elf Millionen Euro

Nationalfeiertag: Klug verspricht Verlässlichkeit des Bundesheers

Politik

Nationalfeiertag: Klug verspricht Verlässlichkeit des Bundesheers