Ölpreis fällt auf Acht-Monats-Tief

Ölpreis fällt auf Acht-Monats-Tief

Der Ölpreis hat am Freitag mit einem neuerlichen Preisverfall auf schwache Arbeitsmarktdaten aus den USA und andere Konjunkturindikatoren reagiert.

Die US-Sorte WTI erreichte den tiefsten Stand seit nahezu acht Monaten. Eine schwächere Konjunktur verstärkt die Sorge um die Nachfragelage für Rohöl. Im Tief fiel der US-Ölpreis um bis zu 4,6 Prozent. Zuletzt war WTI mit Liefertermin im Juli bei 83,83 Dollar je Barrel 3,1 Prozent leichter. Das in Europa übliche Brent-Öl war zugleich um 2,8 Prozent schwächer bei 99 Dollar und hatte erst kurz zuvor die Marke von 100 Dollar je Barrel unterschritten.

In der Eurozone markierte die Arbeitslosigkeit im April und im Mai mit elf Prozent den bislang höchsten je gemessenen Wert. Schwerer wog allerdings der US-Arbeitsmarktbericht, bei dem die Erwartung im Mai erheblich verfehlt wurde und auch die Quote eine Trendwende vollzog und wieder leicht stieg.

“Es sind stärkere Worte als schrecklich für diesen Arbeitsmarktbericht nötig”, sagte Stephen Schork von der Schork Group. in Villanova im US-Bundesstaat Pennsylvania. Derzeit richte sich der Markt vermehrt an Konjunkturdaten aus. Es handele sich um einen außerordentlich schwachen Arbeitsmarktbericht und eine ernste Enttäuschung, sagte Michael Lynch von Strategic Energy & Economic Research. “Das veranlasst viele Anleger derzeit, aus dem Markt zu gehen”, sagte er.

Den gegenteiligen Effekt löste die schwache Arbeitsmarktbilanz am Edelmetallmarkt aus. Der Goldpreis stieg so stark wie seit zwei Wochen nicht mehr. Als Grund wurde eine wahrscheinlicher gewordene geldpolitische Stimulierung der Konjunktur durch die Notenbank Fed genannt. “Das Murmeln um eine weitere Lockerung wird lauter”, beschrieb es Rohstoffanalyst Ronald Stoeferle von der Erste Group Bank in Wien. Jede Form der Lockerung sei gut für den Goldpreis, denn die Anleger nutzten das Edelmetall als Absicherung gegen die Inflation.

Die Feinunze Gold wurde zuletzt bei 1.615,13 Dollar um 3,4 Prozent über dem Vortag ermittelt. Auch die Notierungen für Silber und Platin zogen jeweils deutlich an.

Bloomberg/hahn

Silber: Durch neue Anwendungen steht unglaublicher Boom bevor

Gold

Silber: Durch neue Anwendungen steht unglaublicher Boom bevor

Obama genehmigt Luftschläge im Irak - Ölpreise ziehen an

Rohstoffe & Währungen

Obama genehmigt Luftschläge im Irak - Ölpreise ziehen an

Investieren in Diamanten - fünf Tipps zur Geldanlage in Edelsteine

Rohstoffe & Währungen

Investieren in Diamanten - fünf Tipps zur Geldanlage in Edelsteine