Gold: Türkei-Nachfrage explodiert, in Indien droht "Gold-Strafsteuer"

Gold: Türkei-Nachfrage explodiert, in Indien droht "Gold-Strafsteuer"

Wie aus den am Donnerstag von der Istanbuler Goldbörse veröffentlichten Daten hervorgeht, kaufte das Land 120,78 Tonnen Gold nach 79,7 Tonnen im Jahr davor. Allein im Dezember stieg der Import auf 3,58 Tonnen von 2,33 Tonnen vor Jahresfrist.

Die Analysten der Commerzbank fürchten allerdings, dass die Nachfrage nach physischem Gold im neuen Jahr insgesamt eher nachlassen wird. Vor allem die Pläne der indischen Regierung, den Import von Gold zu beschränken, spiele dabei eine Rolle. Historisch kommt aus Indien besonders viel Nachfrage nach Gold.

Indiens Regierung will nun aber das hohe Defizit in der Leistungsbilanz des Landes bekämpfen, das Finanzminister Chidambaram am Mittwoch als besorgniserregend beschrieben hat. Der Fehlbetrag ist so hoch wie noch nie seit 1949, wozu laut Regierung vor allem die Goldkäufe beigetragen haben. "Wir könnten keine andere Wahl haben, als die Einfuhr von Gold ein bisschen teurer zu machen", erklärte Chidambaram, ohne Einzelheiten zu nennen. Aus seinem Ministerium verlautete, eine Anhebung der Importzölle um ein bis zwei Prozentpunkte sei möglich.

Credit Suisse wird pessimistischer

Die Feinunze Gold kostete am Donnerstag mit 1679,90 Dollar 0,4 Prozent weniger als am Vorabend. Viele Analysten erwarten, dass Gold auch 2013 glänzen wird. Allerdings gibt es auch Skeptiker. So sehen die Experten der Credit Suisse ein Ende der Goldhausse kommen. 2012 war der Preis um rund sieben Prozent gestiegen und hatte damit das zwölfte Jahr in Folge im Plus beendet. Die Credit Suisse senkte am Donnerstag ihre Goldpreisprognose auf 1740 - was zum gegenwärtigen Niveau immer noch ein Plus wäre - von bisher 1840 Dollar.

Die Konjunkturerholung weltweit und stabilere Finanzmärkte dürften Gold weniger attraktiv machen, schrieben die Analysten. Allerdings sei nicht mit einem Zusammenbruch des Preises zu rechnen, vielmehr werde der Rückgang langsam vonstattengehen.

Weihnachtsgeschenke für die Ewigkeit aus Silber und Gold

Gold

Weihnachtsgeschenke für die Ewigkeit aus Silber und Gold

Gold und Öl: Die Preise fallen weiter

Gold

Gold und Öl: Die Preise fallen weiter