Neckermann-Pleite: Erste Interessenten für deutschen Versandhändler

Neckermann-Pleite: Erste Interessenten für deutschen Versandhändler

Während Neckermann Versand Österreich am Freitag ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt hat, gibt es für die deutsche Mutter bereits erste Interessenten.

Die erste Gläubigerversammlung bei Neckermann Versand Österreich ist für den 13. August anberaumt, am 17. September endet die Anmeldefrist für sämtliche Forderungen.

In Deutschland, wo die Mutter Neckermann.de bereits in der Woche davor Insolvenz angemeldet hat, sollen sich bereits erste Interessenten gemeldet haben. In Nachrichtenagenturen wird der Insolvenzverwalter Michael Frege mit folgenden Worten zitiert: "Erste Investoren prüfen bereits das Unternehmen." Interessant sein könnten für Investoren etwa die Internet-Handelsplattform, der Logistikbereich und der Handel mit Übergrößen. Die erste Prüfungsphase für die Investoren werde voraussichtlich drei bis vier Wochen dauern. Erst danach könne über den Stand des Verfahrens berichtet werden, erklärte die Anwaltssozietät CMS Hasche Sigle.

US-Investor wollte nicht sanieren

Neckermann hat Insolvenz angemeldet, weil der US-Investor Sun Capital Partners als Eigentümer einen Sanierungsplan für das Unternehmen nicht mittragen wollte. Vergangene Woche erklärte sich auch Neckermann Österreich für zahlungsunfähig und beantragte ein sogenanntes Sanierungsverfahren. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben aber nicht überschuldet und will nach strategischen Partnern suchen, um die Abhängigkeit von der deutschen Mutter zu reduzieren.

Bis Anfang 2008 hatte Neckermann zum ebenfalls pleitegegangenen Handelskonzern Arcandor gehört. Arcandor war 2009 in die Insolvenz gerutscht. Zu dem Konzern gehörte auch der Versandhändler Quelle, der als Katalogversender ebenfalls Probleme hatte.

Neckermann sei nun vorerst stabilisiert, erklärte Insolvenzverwalter Frege. Der Betrieb sowie der Einkauf und Verkauf von Waren seien gesichert, die Waren würden verschickt. Jetzt will der Versandhändler den Angaben zufolge eine "Treuelinie" auflegen, um Kunden zu halten und zu gewinnen.

Peugeot-Produktion

Bonität

Pleiterisiken sinken in Europa und steigen in Asien

Verkäuferin bei Fussl

Bonität

Die zehn bonitätsstärksten Bekleidungsfirmen in Österreich