Carlos Slim ist schon länger TA-Aktionär als gedacht

Carlos Slim ist schon länger TA-Aktionär als gedacht

"Die drei oder vier Prozent haben sie schon lange", sagte Telekom-Austria-Firmenchef Hannes Ametsreiter am Mittwoch am Rande einer Pressekonferenz in Wien. Grundsätzlich sehe er die Beteiligung Slims über seine Mobilfunkfirma America Movil als ein positives Signal.

America Movil hatte unlängst bestätigt, rund 4,1 Prozent der Telekom-Austria-Aktien zu besitzen. In den Medien wurde spekuliert, Slim könnte mit seiner Firma auch den Anteil des Investors Ronny Pecik übernehmen und damit auf kanpp 25 Prozent kommen. Denn Slim - laut Magazin "Forbes" der reichste Mann der Welt - ist derzeit auf Einkaufstour in Europa: Er will sich mit bis zu 27,7 Prozent an dem niederländischen Telekomunternehmen KPN beteiligen.

Ametsreiter denkt, dass die Mexikaner ihre Telekom-Austria-Beteiligung als Finanzanlage halten. "Eine Gruppe wie America Movil hat wahrscheinlich Investments bei Hunderten Firmen. Da sind wir eher eine Anlage gewesen", sagte Ametsreiter. Er persönlich kenne Carlos Slim nicht, aber das Management von America Movil.

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Russland

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor