"Wir beobachten eine zunehmende Balkanisierung des Finanzsektors"

"Wir beobachten eine zunehmende Balkanisierung des Finanzsektors"

Angesichts der neuen Eigenkapitalvorschriften und billigen Zentralbankkredite haben die Banken verstärkt Bonds gekauft.

“Wir beobachten eine zunehmende Balkanisierung des Finanzsektors”, sagt Toby Nangle, Fondsmanager bei Threadneedle Asset Management in London. “Damit befindet sich das Projekt Gemeinschaftswährung im Rückwärtsgang.”

Niedrige oder negative Renditen für die sichersten Papiere -- die Renditen von zweijährigen deutschen Bundesschatzanweisungen sind am 1. Juni erstmals unter Null gesunken -- sowie Zweifel, ob die überschuldeten Länder ihre Verbindlichkeiten vollständig zurückzahlen werden, haben die Nachfrage nach Staatsanleihen gedämpft, berichtet Citigroup. Finanzinstitute sind mit Hilfe der dreijährigen Refinanzierungsgeschäfte der EZB in die Bresche gesprungen, so dass die Verbindung zwischen Staaten und ihren heimischen Banken immer enger wurde.

Die wechselseitige Abhängigkeit und die daraus erfolgenden Verzerrungen “könnten die Saat für noch größere Krisen in der Zukunft legen”, sagte Hans Lorenzen, Stratege bei Citigroup in London. “Wenn ein Großteil der Anleihen eines Landes sich in den Händen der heimischen Banken befindet, wird bei einem Zahlungsausfall eines Staates das Problem noch größer.”

Spanien ist das vierte Euroraum-Mitglied, das Hilfe von auswärts in Anspruch nehmen muss. Das Land will bis zu 100 Mrd. Euro für die Rekapitalisierung seiner Banken beantragen. Die spanischen Renditen sind von 6,28 Prozent in der vergangenen Woche auf zeitweise über 6,8 Prozent gestiegen, weil Marktteilnehmer befürchten, dass bestehende Anleihegläubiger schlechter gestellt werden, weil ihre Rückzahlungsansprüche nachrangiger sind. Die Renditen von zehnjährigen italienischen Bonds sind von einem Ein-Jahres-Durchschnitt von 5,75 Prozent auf 6,13 Prozent geklettert.

Ausländer verabschieden sich

Spanien und Italien hängen zunehmend von heimischen Krediten ab, da ausländische Investoren sich aus diesen Bondmärkten verabschieden. Beispielsweise hat der französische Versicherungskonzern AXA sein Engagement bei spanischen Anleihen von 10 Mrd. Euro Ende 2010 auf 8,3 Mrd. Euro Ende 2011 zurückgefahren. Bei italienischen Bonds hat der Konzern seine Positionen von 19 Mrd. Euro auf 14,5 Mrd. Euro reduziert. Gleichzeitig stieg das Engagement von AXA bei französischen Anleihen von 46 Mrd. Euro auf 53,8 Mrd. Euro.

Zu den größten Eignern von italienischen Bonds gehören Intesa Sanpaolo und Assicurazioni Generali. Die zweitgrößte Bank des Landes hielt Ende 2011 Staatsanleihen in Höhe von 59,7 Mrd. Euro, was 160 Prozent ihres harten Kernkapitals von 37,3 Mrd. Euro entspricht. Die größte Versicherung des Landes besaß festverzinsliche Papiere von 45,9 Mrd. Euro, wie aus Bloomberg-Daten hervorgeht. Bei Spanien sind die größten Bondeigner Banco Santander mit 59,4 Mrd. Euro und Banco Bilbao Vizcaya Argentaria mit 56,5 Mrd. Euro.

Die EZB hat dem Bankensystem über eine Billion Euro zu einem Zinssatz von einem Prozent zur Verfügung gestellt, die in Staatsanleihen gesteckt wurden, um von den höheren Renditen zu profitieren. Zwar waren die Kredite in beispielloser Höhe wichtig für das Überleben des Finanzsystems, sie trugen aber auch zur Fragmentierung bei, erläutert Bill O’Neill von Merrill Lynch Wealth Management in London. “Es findet eine Disintegration, ein Umkehr des Integrationsprozesses statt”, sagt O’Neill.

Die Regulierung hat ebenfalls zu einer stärkeren Konzentration auf heimische Papiere beigetragen, da heimische Staatsanleihen mit einer Risikogewichtung von Null eingestuft werden. Damit werden sie als Vermögenswerte zur Erfüllung der Eigenkapitalvorschriften attraktiver.

Italienische Finanzinstitute haben Bloomberg-Daten zufolge 85 Prozent ihres Kapitals und Reserven in Staatsanleihen. Zum Vergleich: Bei deutschen Kreditinstituten sind es 74 Prozent, bei französischen 46 Prozent und bei spanischen 69 Prozent.

Alibaba und die 9 Konzerne: Die 10 größten Web-IPOs in den USA

Börse International

Alibaba und die 9 Konzerne: Die 10 größten Web-IPOs in den USA

Vor dem Riesen-IPO: Alibaba öffnet die Tür nach Indien

Börse International

Vor dem Riesen-IPO: Alibaba öffnet die Tür nach Indien

Börsengang soll Zalando 633 Millionen Euro einbringen

Börse International

Börsengang soll Zalando 633 Millionen Euro einbringen