Goldmarkt

Walter K. Eichelburg / hartgeld.com
19.09.201312:14 Uhr

Der Goldmann sagt... Crash-Ankündigungen

  • Dieser Goldmann befasst sich mit den vielen Crash-Ankündigungen in den Medien, die es derzeit gibt.

Seit März 2013 sagt uns die Politik über die Medien, dass die Spareinlagen bei den Banken, besonders über 100.000 Euro nicht mehr sicher sind und im Fall von Bankenuntergängen konfisziert werden. Man hat uns das in Zypern sogar vorgezeigt.

In letzter Zeit kommen immer mehr Drohungen vor einem Aktien- und Finanzcrash in den Medien. Das ist auch kein Zufall und soll die Masse darauf vorbereiten – für nach dem Crash: "Wir haben es euch ja gesagt!"

Das "Digitale 9/11" ist nicht gekommen

Im letzten Goldmann mit dem Titel "GOTS – Get Out of The System" wurde ein Crash-Szenario beschrieben, nach dem "Islamische Hacker" zum Jahrestag von 9/11 am 11. September das Bankensystem angreifen und ruinieren könnten. Dazu ist es am 11.9. nicht gekommen, aber es kann noch kommen. Auch ist alles andere in dem Artikel noch gültig, besonders, dass es noch im September 2013 passieren soll. Siehe auch meinen Marktkommentar: "September 2013".

Interessant dazu ist auch die Aussage des BZÖ-Spitzenkandidaten Bucher zur österreichischen Nationalratswahl, der in einer TV-Diskussion offen gesagt hat, dass nach der deutschen Bundestagswahl eine Währungsreform in der Eurozone kommt. Offenbar weiss er das und darf es auch sagen.

Crash-Meldungen

Hier eine Zusammenfassung aus Mainstream-Zeitungen, in denen vor einem Crash gewarnt wird:

- Welt: "Lasst die Banken doch ruhig pleite gehen"
- MMnews: "Asmussen warnt vor Crash"
- n-tv: "Warum eine neue Finanzkrise droht"
- Hank Paulson im FORMAT: "Drei Gründe für Lehman 2.0"
- Welt: "Die EU ist nicht am Ende – aber der Euro"
- Thomas Mayer in Cash: "Jetziges Euro-System ist langfristig nicht haltbar"
- WIWO: "Euro-Rettung hat keine Chance"

Das ist nur ein Auszug aus derartigen Meldungen aus der vergangenen Woche. Sicher spielt nicht nur der 5. Jahrestag der Lehman Pleite am 15.9. eine Rolle. Diese Artikel beschreiben die Situation wie sie ist: Die Finanzkrise kann wie damals (2008) jederzeit wieder losgehen und viel schlimmer werden, also durchschlagen. Auch wird der Euro als dem "Untergang geweiht" hingestellt, was er ja wirklich auch ist, aber was vor einem Jahr noch nicht so berichtet werden durfte.

Ja, man bereitet uns auf den Untergang des Finanzsystems und den Verlust der Papiervermögen vor. Nur der Tag-X, an dem man das Finanzsystem fallen lässt, ist ein strenges Geheimnis, ebenso der genaue Ablauf, besser gesagt, die Erklärungen, die man uns dafür liefern wird.

Dann kam dieser Artikel auf DWN: "BIZ: Die mächtigste Bank der Welt kündigt den Crash an":

Die mächtigste Bank der Welt, die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), hat in ihrem vor wenigen Tagen veröffentlichten Quartals-Bericht das mögliche Ende der Geldschwemme direkt angesprochen – und gleichzeitig die Lage auf den Schulden-Märkten als äußerst kritisch beschrieben.

Der frühere Chef-Ökonom der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), William White, hat sich parallel zur BIZ ebenfalls zu Wort gemeldet. Seine Aussagen sind nicht mehr und nicht weniger als eine Ankündigung des großen Crashs.


Es muss gesagt werden, dass Institutionen wie die BIZ in ihrer bürokratischen und abgewogenen Sprache niemals direkt einen Crash ankündigen werden, sie beschreiben es nur verklausuliert. Die BIZ steht sicher auch primär hinter den geplanten Währungsreformen.

Der Goldmarkt bestimmt wirklich

Wie bereits in mehreren Artikeln von mir festgestellt, ist die Situation des Goldmarktes der wirkliche Grund, warum Währungsreformen kommen. Die Lagerbestände an der COMEX und der LBMA nehmen kontinuierlich ab und es wird daher immer schwieriger, auf den Goldpreis zu drücken. Wenn das mit Derivaten nicht mehr gelingt, explodiert der Goldpreis und die große Flucht aus dem Papiergeldsystem in das Gold beginnt. Wir bekommen dann eine Art von Flash-Hyperinflation. Diese möchte man mit den geplanten Währungsreformen verhindern.

Ein Beispiel dafür, wie schwierig es ist, heute an größere Mengen von Gold zu kommen, KWN: "Amazing – GLD ETF Tells Customers You Can’t Have The Gold".

Davon bemerkt man derzeit beim normalen Edelmetall-Händler nichts, denn laut einer Insider-Information wird dieser „Ameisenmarkt“ bevorzugt bedient, um nicht in der Öffentlichkeit den Eindruck des Mangels zu erwecken. Bei Großmengen geht nichts mehr.

Wann immer dieser Tag-X jetzt kommt, lange wird es nicht mehr dauern. Aber alle werden überrascht sein, wenn es passiert – trotz aller Crash-Warnungen in den Medien.


Der Autor:
Walter K. Eichelburg ist studierter Informatiker und betreibt mit www.hartgeld.com das erfolgreichste deutschsprachige Special-Interest-Webportal zu den Themen Gold, Edelmetalle und Krisenvorsorge. Er ist selbst langjähriger Investor und gibt auf diesem Weg sein Wissen weiter. Er ist Autor zahlreicher Artikel über technische und Finanzthemen.

---

Der Inhalt von Gastkommentaren oder Advertorials auf format.at spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider und entspricht nicht zwangsläufig der Meinung des Mediums.

 
Edelmetalle
GoldmünzenKaufpreis in EUR
Gold Philharmoniker 1/1966,00 Gold Philharmoniker 1/1 - 2014968,00 Gold Philharmoniker 1/2499,00 Gold Philharmoniker 1/4255,00 Gold Philharmoniker 1/10105,00 Gold Philharmoniker 1/2548,00 Gold Philharmoniker 20 oz19.879,00 Gold Krügerrand 1/1970,00 Gold Krügerrand 1/2504,00 Gold Krügerrand 1/4263,00 Gold Krügerrand 1/10112,00 Gold Maple Leaf 1/1965,00 Gold Maple Leaf 1/2504,00 Gold Maple Leaf 1/4263,00 Gold Britannia 1/1972,00 Gold Britannia 1/2515,00 Gold American Eagle 1/1979,00 Gold American Eagle 1/2506,00 Gold American Eagle 1/4262,00 Gold American Eagle 1/10112,00 Gold American Buffalo 1/1984,00 Gold China Panda 1/1984,00 Gold Kaenguruh 1/1966,00 Gold Kaenguruh 1/2510,00 Gold Kaenguruh 1/4264,00 Gold Kaenguruh 1/10108,00 Gold Lunar 2 Unzen - Pferd1.941,00 Gold Lunar 1/1 - Pferd1.039,00 Gold Lunar 1/2 - Pferd502,00 Gold Lunar 1/4 -Pferd261,00 Gold Lunar 1/10 -Pferd109,00 Gold Lunar 1/20 - Pferd65,00 Gold Dukaten 1-fach112,00 Gold Dukaten 4-fach439,00 Gold 10 Kronen100,00 Gold Babenberger 1000 ATS375,00 Gold Vreneli190,00 Gold Amadeus Mozart 1/4255,00
GoldbarrenKaufpreis in EUR
Goldbarren 1000g30.344,00 Goldbarren 500g15.192,00 Goldbarren 250g7.630,00 Goldbarren 100g3.064,00 Goldbarren 100g - philoro3.054,00 Goldbarren 100g - Perth Mint3.069,00 CombiBar 100g - ESG3.139,00 Goldbarren 50g1.542,00 CombiBar 50g - ESG1.600,00 CombiBar 50g - Valcambi1.600,00 Goldbarren 50g - Perth Mint1.542,00 Goldbarren 1oz964,00 Goldbarren 1oz - philoro959,00 Goldbarren 20g627,00 CombiBar 20g649,00 Goldbarren 20g - Perth Mint629,00 Goldbarren 10g317,00 Goldbarren 10g - Perth Mint317,00 Goldbarren 10g - Multicard358,00 Goldbarren 5g164,00 Goldbarren 5g - Perth Mint164,00 Goldbarren 5g - Multicard179,00 Goldbarren 2,5g84,00 Goldbarren 2g73,00 Goldbarren 1g41,00 Goldbarren 1g - philoro39,00 Goldbarren 1g - RAPID Gold Card59,00
SilbermünzenKaufpreis in EUR
Silber Philharmoniker 1/119,44 Silber Maple Leaf 1/119,68 Silber American Eagle 1/119,68 Silber Koala 1kg637,92 Silber Koala 1/120,64 Silber Kookaburra 1kg637,92 Silber Kookaburra 10 Unzen190,44 Silber Kookaburra 1/122,92 Silber Panda 1/126,64 Silber Lunar 1kg637,92 Silber Lunar - Pferd 1/129,88 Silber Amadeus Mozart 1/1 - PP35,04 Silber Amadeus Mozart 1/2 - PP20,52 Silber Amadeus Mozart 1/4 - PP13,80 Silber Maria Th. Taler HGL21,96 Silber Arche Noah 5kg3.133,08 Silber Arche Noah 1kg641,40 Silber Arche Noah 10 Unzen202,68 Silber Arche Noah 5 Unzen107,88 Silber Arche Noah 1/119,92 Silber Arche Noah 1/211,64 Silber Arche Noah 1/46,48
SilberbarrenKaufpreis in EUR
Silberbarren 5000g2.871,60 Silberbarren 1000g594,72 Silberbarren 1000g - philoro594,72 Silberbarren 500g320,16 Silberbarren 250g167,88 CombiBar Silber 100g105,36 Silberbarren 100g72,72 Silberbarren 50g44,16 Silberbarren 1g - coveryCase3,72
Platin & PalladiumKaufpreis in EUR
Platin Koala 1/11.337,76 Platin Maple Leaf 1/11.348,56 Platinbarren 1oz1.256,88 Palladiumbarren 100g2.359,92 Palladium Maple Leaf 1/1818,88
Click!
pixel