[an error occurred while processing this directive] Wiener Börse schafft den Dreh: ATX schließt wieder im Plus • format.at

Fußball-WM 2014

APA/hahn
03.01.201320:19 Uhr

Wiener Börse schafft den Dreh: ATX schließt wieder im Plus

Die Wiener Börse hat am Donnerstag bei geringem Volumen befestigt geschlossen.

Der ATX stieg 10,64 Punkte oder 0,43 Prozent auf 2.486,88 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund neun Punkte über der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.478 Punkten.

Nachdem Gewinnmitnahmen über weite Strecken des Handelstages belastet hatten, drehte der ATX im Späthandel ins Plus. Damit konnte die Wiener Börse erneut im positiven Terrain schließen. Am Vortag - der ersten Handelssitzung im neuen Börsenjahr 2013 - hatte der ATX bereits beflügelt von dem Kompromiss im US-Budgetstreit um mehr als drei Prozent gewonnen.

Auf Unternehmensebene lagen zu den heimischen Werten fast keine Neuigkeiten vor. Erneut positive Vorzeichen präsentierten die Bankentitel. Erste Group gingen mit plus 0,68 Prozent auf 25,21 Euro aus dem Tag. Raiffeisen schlossen mit plus 0,43 Prozent auf 32,90 Euro. Beide Aktien konnten bereits am Vortag jeweils um mehr als vier Prozent zulegen.

Die TA-Aktie befestigte sich um 0,63 Prozent auf 5,90 Euro. Telekom Austria (TA) hat die Orange-Diskonttochter Yesss! wie geplant gekauft. Der Erwerb ist heute vollzogen worden, hieß es vom Mobilfunker.

Das stärkste Plus unter den heimischen Schwergewichten konnte OMV (plus 1,42 Prozent auf 28,24 Euro) einstreifen. Den auffälligsten Kursabschlag zeigte Zumtobel. Die Aktie des Leuchtenherstellers rasselte um 3,02 Prozent auf 10,61 Euro in die Verlustzone, nachdem die Papiere am Vortag noch um mehr als neun Prozent hochgesprungen waren. Palfinger knickten um 2,72 Prozent auf 17,01 Euro ein. Am Mittwoch zogen die Titel des Kranherstellers jedoch um mehr als sechs Prozent an. Immofinanz-Papiere bauten einen moderaten Kursverlust von 0,36 Prozent bei 3,28 Euro.

 
pixel