Fußball-WM 2014

Reuters
14.06.201206:47 Uhr

Tokio zittert vor italienischer Bond-Emission

Vor einer erneuten Anleihen-Emission Italiens haben sich die Anleger an der Tokioter Börse am Donnerstag nicht aus der Deckung gewagt.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index gab 0,6 Prozent nach auf 8533 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index tendierte 0,4 Prozent schwächer mit 723 Zählern. "Die Angst dürfte mit der italienischen Bond-Auktion ihren Höhepunkt erreichen", sagte Marktstratege Sebastian Galy von Societe Generale. Außerdem drückten enttäuschende Zahlen zum US-Einzelhandel auf die Stimmung. "Asien wird mit einem schwachen US-Wachstum nicht glücklich sein. Das führt zu einiger Nervosität an den Märkten", sagte Galy. Makoto Kikuchi von Myojo Aset Management Japan ergänzte, die Frage sei nun, ob die US-Notenbank (Fed) bei ihrer Sitzung kommende Woche eine geldpolitische Lockerung beschließen werde.

Unter den Einzelwerten ragten Renesas Electronics heraus. Die Titel zogen fast 20 Prozent an. Einem Zeitungsbericht zufolge konnte sich der defizitäre Chiphersteller Bankkredite über umgerechnet gut 500 Millionen Euro sichern. Gegen den Trend legten auch Bankwerte und die Aktien von Konsumelektronik-Konzernen zu. Nomura Holdings gewannen drei Prozent, Sumitomo Mitsui Financial Group 2,5 Prozent. Sharp kletterten ein Prozent, Sony 1,5 Prozent und Panasonic 1,1 Prozent.

 
pixel