News aus Wirtschaft und Finanzen

27.05.201209:22 Uhr

Aktuelle Wahlumfrage: Griechische Spar-Befürworter mit hauchdünnem Vorsprung

  • Partei Neue Demokratie (ND) führt in Wahlumfrage vor SYRIZA. Regierungsmehrheit mit sparwilliger PASOK würde sich ausgehen.

Gut drei Wochen vor der erneuten Parlamentswahl in Griechenland liegen die konservativen Befürworter des EU-Sparkurses einer Umfrage zufolge hauchdünn in Führung.

Die sparwillige Partei Neue Demokratie kann der am Samstag getwitterten Befragung des Instituts MRB zufolge mit 23,3 Prozent der Stimmen rechnen.

Zweitstärkste Kraft würden demnach die Spargegner vom Linksbündnis SYRIZA mit 22 Prozent, gefolgt von der sozialistischen PASOK mit 12,6 Prozent. PASOK steht wie Neue Demokratie hinter den Reformauflagen der internationalen Geldgeber, die die drohende Pleite des Mittelmeerlandes abwenden sollen.

Die Neuwahl am 17. Juni ist nötig geworden, weil nach dem Urnengang vor drei Wochen eine Regierungsbildung gescheitert war. Am 6. Mai hatten die Lager der Befürworter und der Gegner des Sparkurses etwa gleich viele Stimmen erhalten. Die neu angesetzte Wahl dürfte über Griechenlands Verbleib in der Euro-Zone entscheiden. Sollten die Gegner der Einsparungen den Sieg davontragen, gilt ein Austritt als wahrscheinlich.

In einer MRB-Umfrage vor einer Woche lag Neue Demokratie ebenfalls knapp vor SYRIZA, Erhebungen anderer Institute zeigten jedoch ein anderes Bild. Zwei am Freitag veröffentlichte Befragungen sahen SYRIZA mit einem leichten Vorsprung.

Auch ein knapper Wahlsieg wäre von erheblicher Bedeutung: Das griechische Wahlrecht sieht für die stärkste Partei einen Zuschlag von 50 der 300 Parlamentsmandate vor.

APA

 
pixel