News aus Wirtschaft und Finanzen

25.04.201217:10 Uhr

Apple stürmt wieder über 600 US-Dollar

  • Die Apple-Aktie verzeichnete am Mittwoch den größten Tageswertzuwachs in der Geschichte des Technologie-Konzerns.

Mit dem startken Quartals-Ergebnis reiht sich Apple in die Erfolgsserie der US-Bilanzssaison ein.

Insgesamt 82 Prozent aller Unternehmen, die im S&P 500 gelistet sind, übertrafen bislang die Erwartungen der Analysten. Das ist die beste Bilanzssaison seit Anfang 2010.

Das Dienstag nach Börsenschluss veröffentlichte Apple-Ergebnis führte am Mittwoch zu einem Kurssprung der Aktie von zeitweise über zehn Prozent. Damit verzeichnete Apple den größten Tageswertzuwachs in der Geschichte des Konzerns – von 522 auf 570 Milliarden US-Dollar.

Die Apple-Aktie konnte am Mittwoch aufgrund der hohen Kursgewinne auch wieder die Schallmauer von 600 US-Dollar zurückerobern und das sogar sehr deutlich.

Noch Potenzial?

Trotzdem bleibt für den Aktienkurs weiter Platz nach oben, glaubt Horst Simbürger, Aktienchef der Volksbank Invest: "Der Konzern macht im Moment einfach alles richtig und verdient mit einer 26-prozentigen Ergebnis-Marge am besten von allen Mitbewerbern der Branche. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von aktuell zwölf ist der Technologiekonzern immer noch günstig bewertet."

Zum Vergleich: Für Aktien vom deutschen Technologiekonzern SAP müssen Anleger das 15fache des Jahresgewinns hinblättern. Auch ein Austro-Konzern, der in der Schweiz börsennotierte Chiphersteller AMS (austriamicrosystems), profitiert von iPhone & Co. Simbürger: "20 Prozent des Umsatzes werden mit Apple gemacht."

Red

 
pixel