biz-talk

 
10.09.201014:54 Uhr

Gut abgeschlagen: Henkel spendete für jedes Par, jedes Birdie und jedes Eagle

  • Prominente Golfer bei Henkel Trophy 2010
  • Geld für Projekt „Samhathi – Hilfe für Indien"

Henkel, Kästle & Alber Sport engagieren sich am Green für Kindercharity und Rückenmarksforschung.

Prominente Golfer wie Skiflieger Hubert Neuper, Ex-Radprofi Gerhard Zadrobilek oder Sportmoderator Rainer Pariasek zeigten bei der Henkel Trophy 2010 am Wochenende im Diamond Country Club in Atzenbrugg großen Einsatz. Schließlich stand bei allem sportlichen Bemühen die damit verbundene gute Tat im Mittelpunkt. Henkel spendete für jedes Par, jedes Birdie und jedes Eagle zusätzliches Geld für die Initiative „Henkel Smile“, die von Mitarbeitern unterstützte Kinderhilfsprojekte fördert. Insgesamt konnten 2.000 Euro gesammelt werden, die dem Ambulatorium Strebersdorf und dem Projekt „Samhathi – Hilfe für Indien“ zugutekommen. Unter dem Dach von „Henkel Smile“ bündelt das Unternehmen sein gesellschaftliches Engagement, International Corporate Citizenship genannt. Im Jahr 2009 wurden so weltweit 2.265 Projekte mit einer Gesamtsumme von mehr als 7,6 Millionen Euro unterstützt, eine Million davon wurde rein für Kinderprojekte verwendet.

Für die gute Sache schwingen auch Kunden und Mitarbeiter von Kästle und dem Vorarlberger Sporthändler Alber am kommenden Freitag am 18-Loch-Golfplatz am Mieminger Plateau die Schläger. Der Erlös der Golf-Tombola geht an Heinz Kinigadners Stiftung „Wings for Life“ für Rückenmarksforschung.

Hier downloaden:
pixel